Zadejte hledaný výraz
Probieren Sie sie jetzt mit einem Preisvorteil von 13% Rabatt aus!   Die Aktionspakete anschauen

Wie entsteht eine Vaginalinfektion?

Eine vaginale Infektion bei Frauen ist durch ein Ungleichgewicht der Mikroflora  in der Vagina gekennzeichnet und wird am häufigsten  beim Geschlechtsverkehr übertragen, auch eine hohe Keimbelastung im Urin kann die Ursache sein oder auch mangelnde Hygiene nach dem Toilettengang. Mykosen können auch bei Patientinnen mit unbehandeltem Diabetes, mit häufiger Anwendung von Antibiotika oder Kortikosteroiden häufiger auftreten.

 

Vaginitis, medizinisch auch als Kolpitis bezeichnet, führt zu einer Verschiebung des sauren Scheidenmilieus, welches ansonsten für eine erwachsene Frau typisch ist. Der Säuregehalt der Vagina wird durch hormonelle Veränderungen und Laktobazillen beeinflusst, die durch ihre Anwesenheit in der Vagina durch die Bildung von Milchsäure beim Abbau von Glykogen für ein saures Milieu sorgen. Eine Entzündung kann durch Bakterien (einschließlich Gonokokken, die Gonorrhoe verursachen), Protozoen (Trichomonas vaginalis), Pilze (Pilzentzündung, Mykose) oder eine Störung der mikrobiellen Vaginalflora (Vaginose) verursacht werden, erklärt MU Dr. Klára Braunová.

 

Die häufigsten Anzeichen einer vaginalen Infektion sind Ausfluss, Brennen, Juckreiz, Schmerzen im Unterbauch, Schwierigkeiten beim Wasserlassen oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.

 

Um die Entwicklung einer Vaginalinfektion zu verhindern, ist es notwendig, nach dem Geschlechtsverkehr besonders auf die Hygiene zu achten und täglich spezielle Präparate mit einem optimalen pH-Wert zu verwenden. Probieren Sie unsere GYNELLA-Produkte aus, die für die Intimhygiene von Frauen und Mädchen ab 3 Jahren entwickelt wurden. Die GYNELLA Produktlinie umfasst GYNELLA® Intimate Wash, ein Reinigungsgel für die regelmäßige Intimhygiene der Frau, GYNELLA® Intimate Foam, einen sanften Duschschaum zum Reinigen und für die Rasur des Intimbereichs, und GYNELLA® Girl Intimate Wash, ein Reinigungsprodukt  für die Intimhygiene für Mädchen ab einem Alter von  3 Jahren.